Schulungszentrum

Willkommen auf der Homepage des Schieß- und Schulungszentrums der Jägerschaft Gifhorn e.V.

Mit dem Bau des modernen Schulungsgebäudes auf der Schießanlage in Westerbeck ist ein Meilenstein in der Jungjägerausbildung gesetzt!

Zur Erlangung des Jagdscheines ist es in Deutschland Voraussetzung, eine Jägerprüfung abzulegen. Die Jägerschaft Gifhorn widmet sich dieser Aufgabe seit mehren Jahrzehnten, um Jungjägern die Möglichkeit zu bieten innerhalb des Verbandes die Ausbildung zu absolvieren und die Prüfung innerhalb des Landkreises Gifhorn abzulegen.

 

Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Abschnitt. Die jeweiligen Fächer in Theorie und Praxis wird von kompetenten und erfahrenen Praktikern im Schulungszentrum vermittelt.

Für die Praxis (Schießen) steht die Schießanlage der Jägerschaft mit seiner modernen Trap- und Skeetanlage zur Verfügung. Die Reviergänge und der praktische Jagdbetrieb werden in mehren Hoch- und Niederwild-revieren im Umkreis von 5 km Vermittelt.

Um uns der Zeit des intensiven Berufslebens und der beruflichen Ausbildung zu stellen bieten wir seit einiger Zeit auch die Möglichkeit an Kompaktkurse in Westerbeck zu absolvieren.

Da nicht jeder sich 3 Wochen Urlaub nehmen möchte oder will, haben wir uns entschlossen neben dem „normalen“ langen Kurs einen Wochenendkompaktkurs anzubieten.

Der Wochenendkurs ist zeitlich immer im Mai/Juni und Juli angesetzt. Hier beginnt der Unterricht in der Regel am Freitagnachmittag ab 16:00 Uhr und endet am Sonntag um 18:00 Uhr. In dieser Zeit werden in einem bunten und abwechslungsreichen Mix alle für die Prüfung und das spätere Jagen relevanten Themen unterrichtet und jagdpraktische Themen draußen im „Lehrrevier“ vermittelt.

Als weitere Alternative bieten wir den klassischen „langen“ Kurs an. Dieser Kurs richtet sich an Personen die eine etwas ruhigere und praxisorientierte Ausbildung mit Lehrjagden bevorzugen.
In diesem Kurs findet der theoretische Unterricht jeweils Dienstags und Donnerstags von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Schulungszentrum statt. Das Schießen auf der Schießanlage ist in der Regel am Samstag oder Sonntag bis Oktober angesetzt, da wir die Schießprüfung gerne im Herbst hinter uns bringen möchten um uns in Ruhe und gelassen auf die restlichen Prüfungsbestandteile im April des darauffolgenden Jahres vorzubereiten.

Selbstverständlich sind die Kosten für den Kompaktkurs höher als für den Langkurs.

Die Kosten für den Langkurs betragen 700 Euro + Übungsmunition+ Lehrgangsunterlagen sowie Prüfungsgebühr.

Für den Kompaktkurs müssen 2.200 Euro zzgl. 330 Euro für Essen/ Getränke gezahlt werden. Hierin sind jedoch alle Gebühren, Munition und ein Rund um Service enthalten.

Ausbildungsleiter für die Jungjägerausbildung ist Ralf Müller, Müdener Straße 18, 38536 Meinersen/Ahnsen, Tel: 05372/6265, E-Mail: mueller.ahnsen@t-online.de


Die Anmeldeunterlagen für die aktuellen Kurse 2016/2017 finden Sie hier

Blick in den modernen Seminarraum

Nähere Auskünfte hierzu gibt Thomas Belte vom Schießstand Westerbeck unter folgenden Telefonnummern

Schießstand: 05371 - 69 10         Telefon: 05371 - 6 15 62          Mobil: 0170 - 49 53 957